Streetwork - HIV-/Aids-Prävention und -Beratung im Land Brandenburg und im grenzüberschreitenden Raum zu Polen

Streetwork2

Informieren, beraten, helfen

Gesundheitsberatung und HIV-/Aids-Prävention sind im Prostitutionsbereich besonders wichtig, um vor sexuell übertragbare Krankheiten zu schützen.

Zielgruppen

  • Frauen, die in der Prostitution arbeiten
  • Prostitutionskunden 
  • Betreiber von Prostitutionsstätten und
  • die Öffentlichkeit

Wir beraten:

  • zu HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten
  • zu rechtlichen und sozialen Regelungen für Frauen, die im Prostitutionsbereich arbeiten
  • beim Ausstieg aus der Prostitution


Die Beratungen sind kostenlos und ggf. anonym in den Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Ungarisch und Französisch möglich.

Die Streetwork - HIV-/Aids-Präventions- und -Beratungsstelle arbeitet eng mit den IN-VIA-Beratungsstellen für Frauen, die von Menschenhandel betroffen sind, zusammen.

Informationsflyer Streetwork

 

Kopfsteinpflaster

Netzwerk- und Gremienarbeit

Auf Landes- und Bundesebene
Initiative Brandenburg – Gemeinsam gegen Aids
KOK (Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess e.V.)

Auf internationaler Ebene
BORDERNETwork
COATNET (Weltweites Netzwerk christlicher Organisationen gegen Frauenhandel)

Weitere Kooperationspartner
AIDS-Hilfe Potsdam
Gesundheitsämter im Land Brandenburg und Berlin
Asklepios Klinikum Schwedt/Oder
Hydra e.V.
Frauentreff Olga e.V.

 

Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Famile des Landes Brandenburg

MUGV

Kontakt Streetwork

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit für das Erzbistum Berlin e.V.

Streetwork – HIV-/Aids-Prävention und -Beratung im Land Brandenburg und im grenzüberschreitenden Raum Polen

Maxim-Gorki-Straße 6-7
15711 Königs Wusterhausen

Mobil: 0163 6369437

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!