Frauentreff


ENTLASTEN, INFORMIEREN, FÖRDERN

Frauen ab 18 Jahren und in jeder Lebensphase, mit oder ohne Migrationshintergrund, kommen in Karlshorst in den Frauentreff, um andere zu treffen.

Hier gibt es Austausch, Bewegung, Entspannung und - wer will - auch Beratung. Für die jüngeren Frauen geht es um Themen wie Berufswahl oder Entlastung, wenn sie kleine Kinder haben, Kita-Anträge stellen müssen oder andere Behördenangelegenheiten regeln müssen.

Auch Frauen ab der Lebensmitte orientieren sich häufig neu. Wo stehe ich, wer bin ich, wo will ich hin, nachdem die Kinder aus dem Haus sind? Wenn der Partner vielleicht nicht mehr da ist? Es stellt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens und nach neuen Zielen.

Im Frauentreff in Karlshorst ist Raum für Gespräche und Begegnung, um diese Themen zu besprechen, im offenen Treff, in der Nähgruppe, bei Ausflügen in der Stadt oder bei Bewegung – gemeinsam macht alles mehr Freude und alles wird leichter.
Kommen Sie doch einmal vorbei! Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

 

Begleitung in den Beruf

Junge Frauen haben es oftmals schwer, zu entscheiden, wie es nach der Schule weitergehen soll. Welcher Beruf passt zu mir? Wie finde ich eine eigene Wohnung? Was will ich erreichen? Dazu kommen Themen wie Freundschaften, Beziehungen und vieles mehr. Da tut es gut, wenn jemand da ist, um zuzuhören und zu helfen. In der "Ü18"-Gruppe wird gemeinsam gekocht und alles besprochen, was gerade wichtig ist.

Was will ich erreichen? Und wie finde ich mich in der Fülle von Informationen und Angeboten zurecht? Wir unterstützen Sie in der Orientierungsphase und planen gemeinsam mit Ihnen die nächsten Schritte.

 

Entlastung von Frauen mit Kindern

Beim Frauentreff in Karlshorst können junge Frauen mit Kindern ausruhen, durchatmen und sich mit anderen Frauen in ähnlichen Situationen austauschen, zum Beispiel in der offenen Eltern-Kind-Gruppe oder in der Krabbelgruppe, immer dienstags und donnerstags 9:30 und 12:00 Uhr. Bewegungsangebote ermöglichen es den Kindern, sich auszutoben und zu lernen, mit sich selbst und anderen umzugehen, während die Mütter unter sich sein können oder im Gespräch mit Beraterinnen.

Gern vermitteln wir eine flexible Kinderbetreuung und beraten in allen Fragen der Erziehung.
Mit regelmäßigen Veranstaltungen sind Sie immer gut informiert, zum Beispiel über Mutter-Kind-Kuren oder gesunde Ernährung.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter und vermitteln weitere Beratungs- oder Behördenstellen.

 

Bewegung stärkt Körper, Geist und Seele

Ein bewusstes Leben führen, seinen Körper kennen und Ausgleich finden zum Stress des Alltags und der Arbeit – all das ist wichtig, um sich wohl zu fühlen, widerstandsfähig zu sein und gesund zu bleiben. Deshalb gibt es im Frauentreff Gruppen für bewusste Bewegung: Yoga, Wirbelsäulengymnastik und Aikido.

Hier lernen sich Frauen jeden Alters kennen und schließen Freundschaften über den Frauentreff hinaus.

 

Frauen mit Migrationshintergrund

Frauen mit Migrationshintergrund sind, wie alle anderen Frauen auch, herzlich im Frauentreff willkommen, um sich miteinander auszutauschen und neue Frauen kennen zu lernen.

Ähnliche Fragen und Situationen, Gespräche über Erziehung, Frauenbilder und Alltag – die Frauen merken schnell, dass sie nicht allein sind und lernen voneinander.

 

Gefördert aus Mitteln des Bezirks Lichtenberg von Berlin – Sozialamt.

Kontakt Frauentreff

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit für das Erzbistum Berlin e.V.

Frauentreff
Gundelfinger Str. 11
10318 Berlin

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartnerinnen:
Heidemarie Iwanow
Jeannine Schröder

Fon: 030 501026 10
Fax: 030 501026 79