Lost in Cyber World - Ein Projekt zur Aufklärung über Gefahren im Internet

Menschenhändler werben ihre Opfer immer häufiger über das Internet an. Zunehmend sind auch deutsche junge Frauen und Minderjährige davon betroffen.

Im Fokus des Projektes „Lost in Cyber World“ stand die Entwicklung von Präventionsmaßnahmen zur Sensibilisierung und zum Schutz vor gefährlichen Begegnungen im Internet. Die Idee dafür entwickelte sich aus den Erfahrungen, welche in den letzten Jahren in der IN VIA Beratungsstelle für Frauen, die von Menschenhandel betroffen sind, gesammelt wurden.

Examination crosswise over and between the information went on until not any more topical examples were perceived. Despite the fact that the members were from various classes and with various teachers, the information were utilized in equivalent habits without investigating and concentrating specific dissimilarities on how SNS were used by different gatherings. The investigation of the examination is an endeavor to meet the reason in depicting results in regards to members' encounters in utilizing SNS in English writing courses. All information transcripts that can be found at this page were modernized, printed, read and re-read, made an interpretation of, coded, partitioned into topics and a few subjects and displayed. Notes were gotten in certain outskirts to pinpoint forthcoming topics. The information were then ordered, checked on, and inspected for associations and redundancies. The main bit of leeway featured by the members when their instructors utilized SNS in writing courses is offering the probability of friend survey. The expression "peer audit" alludes to students imparting data to one another to help learning exercises. Hence, this topic incorporates all remarks students made about offering data to their friends to help each other's learning. The investigation found that students imparted information to one another when social innovations were utilized.

An diesem Projekt waren fünf europäische Nichtregierungsorganisationen (NGO), die sich seit Jahren gegen Frauenhandel engagieren, beteiligt. Die in diesem Rahmen entwickelten Aufklärungs- und Schulungsmaterialien wurden über die internationalen Netzwerke gegen Menschenhandel, Coatnet und La Strada, verbreitet, bzw. anderen europäischen Organisationen für deren Präventionsarbeit mit Jugendlichen zur Verfügung gestellt. Die Informations- und Aufklärungsmaterialien können über die Projektseite Lost in Cyber World heruntergeladen werden.

Ziele des Projektes

  • Lernen, sich über die Gefahren im Internet bewusst zu werden,
  • Erkennen von strafbaren Handlungen durch Kenntnis der Rechtslage,
  • Aufklärung über die Tricks der Täter,
  • Erkennen von Warnsignalen,
  • Lernen, sich über verletzendes Verhalten und dessen Konsequenzen bewusst zu werden,
  • Auseinandersetzung mit Verhaltensregeln und Wertenormen im virtuellen Raum,
  • Multiplikatoren-Schulung/Schulung von Jugendlichen.